:
:

Taubenkot ist gesundheitsschädlich

Die Entsorgung erfolgt in Schwarzbereichen, die nur mit
Schutzkleidung betreten werden dürfen.
 Staubbildung
ist zu vermeiden. Hierfür muss der Taubenkot mit Sprinkler
leicht benässt werden. Alleinarbeit ist untersagt.

Der Taubenkot wird abgesaugt und in Sammelbehältern
zur Entsorgung bereitgestellt. Die Behälter werden nach
der Befüllung mit gelbem Klebeband verschlossen und mit
„Biogefährdung“ gekennzeichnet. 

Gebrauchte Filter aus den Atemschutzgeräten und Einwegschutzkleidung
(Schutzanzüge und -Handschuhe) werden über gekennzeichnete Sammel-
behälter vor der Schwarz-/Weißanlage entsorgt.


Sicherheitsmaßnahmen:

Betreten des Schwarzbereiches nur mit Schutzkleidung:
Schutzstiefel S3/II, Nitrilgetränkte Schutzhandschuhe, Einweg-
schutzanzüge, gebläseunterstütze Vollmaske mit Partikelfilter P2 (TMP2) .

Erste-Hilfe-Material einschließlich Augenspülflasche ist in der
Schwarz-/Weißanlage staubgeschützt vorzuhalten. Hautschutz-
creme ist vor dem Anziehen der Schutzhandschuhe und nach
Reinigung der Hände anzuwenden.

Im Schwarzbereich eingesetzte Geräte werden nach ihrem Einsatz desinfiziert. 
Beim Verlassen des Schwarzbereichs muß eine Stiefelwaschanlage benutzt werden.

:
:

©GSA-mbH – Impressum